Freiburger-fondue

Ich bin der Protagonist des traditionellen Freiburger Fondues, in welchem ich die Aromen von unterschiedlich lange gereiftem Vacherin Fribourgeois AOP kombiniere. So sorge ich zum Beispiel für die perfekte Harmonie zwischen den Sorten Classic, Extra und Rustic.

Das authentische Fondue aus reinem Vacherin fribourgeois AOP ist cremig und bekömmlich. Es wird warm gegessen, mit Kartoffeln oder Brot.

Zutaten (4 Pers.):

  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 dl Wasser
  • 800 g Vacherin Fribourgeois AOP gerieben
  • 300 bis 400 g Halbweissbrot in 2 bis 3 cm grosse Würfel geschnitten
  • 300 bis 400 g kleine Pellkartoffeln
  • Pfeffer

Zubereitung:

Mit der leicht zerdrückten Knoblauchzehe das Caquelon ausreiben.

Das Wasser hinzufügen, und auf der Herdplatte vorsichtig erhitzen. Den Vacherin Fribourgeois AOP hinzufügen und bei kleiner Hitze schmelzen lassen, unter ständigem Umrühren mit einem Kochlöffel. Nach Belieben pfeffern.

Das Caquelon auf das Rechaud stellen, sobald die Mischung eine sämige Konsistenz hat. Während der ganzen Mahlzeit auf eine gleichmässige Temperatur des Fondues achten.

Brotwürfel oder Kartoffeln auf die Fonduegabel spiessen und das Fondue bei jedem Eintauchen gut umrühren. achtung : Für das Rechaud unbedingt eine Kerze verwenden (die Temperatur der Mischung darf 50° nicht überschreiten).

Gelungenes Freiburger Fondue, die goldenen Regeln des Vacherin Fribourgeois AOP:

  • Nicht kochen: Lediglich die Mischung unter ständigem Rühren mit einem Kochlöffel auf kleinem Feuer langsam zergehen lassen, ohne 50 Grad zu überschreiten.
  • Zubereitung im Backofen: Das Caquelon mit sämtlichen Zutaten in den auf 50°C vorgeheizten Ofen schieben Sie haben eine Stunde Zeit für den Aperitif.
  • Maïzena überflüssig: Wenn Ihre Mischung nie wärmer wird als 50 Grad, bleibt sie schön cremig.
  • Kerze statt Brennpaste: Mit einer Kerze unter dem Caquelon vermeiden Sie die Überhitzung des Fondues.
  • Wasser zum Verdünnen (1 bis 1,5 dl pro 400 g ): Verzichten Sie lieber auf den Wein, damit das Aroma der gewählten Mischung voll zur Geltung kommt.
  • Mit Kartoffeln servieren: So schmeckt das Fondue am besten und ist sehr bekömmlich, doch Sie können es auch mit Brot servieren